Deutschland

 

    Ein Blick auf Deutschland, aus meiner Perspektive;
          Teil 1: Städte, Architektur & Geschichte

 

HINWEIS: Vergrößerungen erscheinen manchmal mit kurzer Verzögerung!

ATTENTION: Enlargements sometimes appear with a slight delay!

 

Freudenberg, NRW

 

Freudenberg-Büschergrund, NRW, Germany
Hier bin ich aufgewachsen !
Freudenberg ist fast genauso alt wie die viel größere Stadt Siegen und hat einen der schönsten historischen Fachwerkhaus Stadtkerne ganz Deutschlands. Dieser Stadtkern wird auch als ''Alter Flecken'' bezeichnet, ein Name der für die Ortschaft schon verwendet wurde bevor der Name Freudenberg urkundliche Erwähnung fand. Auch hier gab es mal eine Burg, doch sie wurde vernichtet und nie wieder aufgebaut. Die Bevölkerung zählt rund 20.000 Einwohner in vielen eingemeindeten Stadteilen wie z.B. Büschergrund.

 

 

Burg Pyrmont, Mosel

 

Fulda

Fulda

 

 

 

''Berlin''
Sehr alte Bilder von einer Klassenfahrt, als Berlin noch geteilt und nicht Hauptstadt war.
Aber bis heute haben diese Berliner Wahrzeichen bestand - und sehen heute auch viel besser aus !

 

 


Der ''neue Zollhof'' im Mediapark, Düsseldorf

3 absolut außergewöhnliche Gebäude vom bemerkenswerten kanadischen Architekten Frank O. Gehry

 

 


''Römische Hafentempel-Ruine''
in Xanten, NRW
Wer sich der Colonia Ulpia Traiana auf dem Rhein näherte, nahm schon aus der Ferne den hoch über die Mauern der Stadt ragenden Hafentempel wahr. In seiner Lage unmittelbar hinter dem Tor zum Hafen empfing das prachtvolle Bauwerk die Ankommenden wie ein Wahrzeichen römischer Kultur.Wie alle römischen Bauten in Xanten fiel der Hafentempel dem mittelalterlichen Steinraub zum Opfer. Bei den Ausgrabungen ab dem Jahr 1977 fand man noch die 24 x 36 Meter große Fundamentplatte sowie unzählige kleine Bruchstücke des Tempels, darunter viele verzierte Stücke aus Kalkstein und zerbrochene Marmorplatten. Danach wurde ein Teil des Tempels für die Nachwelt aus Kalkstein rekonstruiert.

 

 

''Die ehemalige Brücke von Remagen"

Die ehemalige Ludendorff-Brücke", bei Remagen 

Die Brücke von Remagen wurde während des Ersten Weltkrieges auf Drängen der deutschen Generalität erbaut, um mehr Truppen und Kriegsmaterial an die Westfront bringen zu können.

Die Eisenbahnbrücke wurde geplant von dem Architekten Karl Wiener aus Mannheim.  Sie war 325 m lang, ihre lichte Höhe über dem normalen Wasserstand des Rheines betrug 14,80 m und der höchste Punkt des Bogens betrug 29,25 m.  Die Brücke trug zwei Eisenbahngleise und einen Fußgängersteg.

Sie galt als eine der schönsten Stahlbrücken des Rheins.

Berühmtheit erlangte die Brücke auch nachträglich durch einen Spielfilm mit Starbesetzung von 1969 der die tragischen Kriegsereignisse wiedergab.

 

Die Eroberung der Brücke
Am 7. März 1945 gelang es einer kleinen Vorhut der 9. US-Panzerdivision unter

Führung des deutsch-stämmigen Leutnants Karl H. Timmermann, die Brücke zu

erobern, nachdem den deutschen Verteidigern zwei Sprengversuche fehlgeschlagen

waren. 

 

Diese Eroberung ging als das Wunder von Remagen" in die Annalen der

Kriegsgeschichte ein.  General Eisenhower soll ausgerufen haben:

Die Brücke ist ihr Gewicht in Gold wert".

Die deutsche Heeresleitung versuchte verzweifelt, in den folgenden Tagen die Brücke durch

Bombenangriffe und Kampfschwimmer zum Einsturz zu bringen.  

Hitler setzte in ohnmächtigem Zorn ein Schnellgericht ein, das fünf Offiziere zum Tode verurteilte

und vier von ihnen im Westerwald erschießen ließ.Am 17. März stürzte die schwer beschädigte Brücke ein

und riss mindestens 30 amerikanische Soldaten in den Tod.

Heute stehen nur noch die Pfeilertürme der Brücke und dienen als Kriegsmuseum

und Mahnmal.

 

 

Burg Greifenstein, Hessen

 


Hermanns-Denkmal, Teuteburger Wald
''Arminius-Denkmal'' - errichtet in Gedenken an den Germanischen Kriegslord, ''Hermann, der Cherusker'', der unter dem Namen Arminius zunächst den Römischen Besetzern diente, bevor er sich dann auf seine Wurzeln besann, die Seiten wechselte und die Germanen vor rund 2000 Jahren siegreich gegen die Römer in's Feld führte.

 

 

Drachenfels

Drachenfels Gipfel Ruine & Drachenburg, Fafnir & die Nibellungenhalle, Königswinter

Schloss Drachenburg ist ein schlossartiges Anwesen auf dem Drachenfels in Königswinter, dessen Grundstein im Jahre 1882 gelegt wurde. Es wurde in Rekordzeit von 1882 bis 1884 in historistischem Stil als repräsentativer Wohnsitz für den Börsenmakler, Bankier und späteren Baron Stephan von Sarter (1833 1902) gebaut, der jedoch nie in dem Schloss wohnte. Nach seinem Tod machte das Schloss mehrere Nutzungswandel durch

Die Nibelungenhalle ist ein Kuppelbau in Königswinter. Sie liegt am Aufweg zum Gipfel des Drachenfels, wo Siegfried den Drachen getötet haben soll, und zeigt eine Sammlung von Gemälden von Hermann Hendrich zu Richard Wagners Opernzyklus Der Ring des Nibelungen und zu Wagners Gralsoper Parsifal.

 

 

 

 

 


Chor-Ruine, Heisterbach

 

 


Japanischer Garten, Bayer Werke, Leverkusen

 

 

Ginsburg Und Gillerberg
Diese alte Burgfeste ist über 800 Jahre alt.
Der Aussichtsturm immerhin noch rund 100 Jahre !

 

 


''Nordpark & Japanischer Garten'' Düsseldorf, NRW

 

 

 

 

Cologne / Köln, NRW, Germany


 

 

 

 

 

 

Siegen

Siegen ist eine kreisangehörige Stadt und Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Die Einwohnerzahl liegt bei über 100.000. Es ist die Geburtsstadt des berühmten Barockmalers Peter Paul Rubens. Deshalb bezeichnet sich Siegen auch als Rubensstadt. Die Stadt fand erstmals Erwähnung schon um 1079 als Sigena und man glaubt dass ihre Gründung auf keltisch-germanische Stämme zurückgeht. Den Namen hat die Stadt sicherlich durch ihre Lage am Fluß Sieg geerbt.

 

Siegen in English  Siegen belongs to the district Siegen-Wittgenstein of Northrhine-Westfalia (Germany) with local government in Arnsberg. It has about 100.000 residents. It is also the town of birth of famous painter Peter Paul Rubens. The city was first mentioned in the chronicals in 1079 as Sigena and is believed to be founded by celtic-german tribes.. The name has it's origin in the river Sieg which is passing through it. The larger area around Siegen is called the "Siegerland." Well preserved parts of a large castle are in the center of the city on one of the 7 hills on which Siegen was built on - just like Rome.

 

 

Rostock, vor der Wende !!!